Fotoportal 2019

Entlang der Donau in der Felsenreitschule

Traditioneller Jahresauftakt und zugleich Auftakt für eine ganze Reihe von Neujahrsempfängen. Im Vorfeld des Neujahrskonzertes der Bläserphilharmonie des Mozarteums Salzburg unter der Leitung von Hansjörg Angerer lud die Uniqa zum Empfang.
Zwischen Donauklängen mit Walzer, Polka bis hin zu Czardas Small Talk zwischen Uniqa Vorstand Kurt Swoboda sowie Uniqa Landesdirektor Peter Humer und Gemeindeverbandpräsident Günther Mitterer, seinem Vorgänger Helmut Mödlhammer, Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Festspielprotokollchefin Suzanne Harf, Landwirtschaftskammerpräsident Rupert Quehenberger, den beiden Kammerdirektoren Nikolaus Lienbacher (Landwitschaftskammer) und Manfred Pammer (Wirtschaftskammer), Grohag Vorstandsdirektor Johannes Hörl, SLT Chef Leo Bauernberger und Gastronom Hermann Döllerer.

 

Text & Fotos: www.neumayr.cc

Landesrat Stefan Schnöll traf gestern, 4.1.2019, in seinem Büro in Salzburg mit dem bayrischen Staatsminister Joachim Herrmann zusammen.

 

Text & Fotos: www.neumayr.cc

Fotos: www.neumayr.cc

Bei  immer heftiger werdenden Windböen, mischten sich zunehmend auch Salzburger unters internationale Publikum der Klangmeile, tanzten einen Walzer am Residenzplatz, genossen Austern oder Fischbrötchen und zogen meist schnell wieder weiter.

 

Text & Fotos: Wildbild

Katerfrühstück am Residenzplatz

Hauptsächlich Touristen flanieren schon am frühen Vormittag durch die Altstadt und bleiben beim Katerfrühstück am Residenzplatz  hängen, wo Manuela Stöckl und Florian Gschaider einen Quadrille-Tanzkurs anbieten. Eine echte Herausforderung für manchen nach einem langen Partyabend. Das Publikum ist international. Ein australisches Pärchen macht mit, Spanier und auch Deutsche. Salzburger sind kaum zu sehen. Die russischen Gäste feiern nicht klischeegemäß mit Austern sondern kaufen eher die gebackenen Tintenfischringe - zumindest an diesem Morgen. Die Italiener stehen bei "we love coffee" Schlange. "Un doppio Espresso". Dann folgt der nächste Höhepunkt: Robert Kneidls Klavier-und Gesangseinlage. Hits von Udo Jürgens und Elton John. Das trifft die Stimmung am Neujahrsmorgen. Der Residenzplatz füllt sich. In den Pausen sorgt das DJ Kollektiv für Stimmung. In den Gesichtern der meisten sind noch die Spuren der Partynacht zu lesen.

 

Text & Fotos: Wildbild

Fulminanter Jahreswechsel in der Salzburger Altstadt

Das spektakuläre Feuerwerk vom Mönchsberg aus war nur eines der Highlights am Silvesterabend in der Salzburger Altstadt. Schon am Samstag starteten die Feierlichkeiten am Residenzplatz. Beim Tanzkurs gestern Nachmittag mit den Dancing Stars Florian Gschaider und Manuela Stöckl perfektionierten trotz strömendem Regen Tanzbegeisterte - vor allem Asiaten - ihren Walzerschritt. Mit der Live-Musik von Attwenger und den Salzburger Nockerln erreichte die Stimmung bei den Silvesterbesuchern ihren Höhepunkt. Heal the world gespielt von den Salzburger Nockerln hört man sonst am Residenzplatz auch kaum. Das war dem vorwiegend internationalen Publikum geschuldet. Moderator Bernd Cernin führte durch den Abend.  Mit knallenden Sektkorken, einem riesigen Walzer-Tanz, den Klängen des Donauwalzers, einer in bunte Lichter des Feuerwerks getauchte Altstadt war es ein fulminanter Start ins neue Jahr! Danach ging es mit DJ Kollektiv bis 2 Uhr früh weiter.

 

Text & Fotos: Wildbild

Facebook IconInstagram
Facebook Icon