sommer-beauty

Sommerbeauty

Der Sommer ist unsere liebste Jahreszeit. Man hält sich möglichst oft im Freien auf und möchte dabei auch gut aussehen. Die Grundlage dafür bildet der Sonnenschutz und ein Make-up, das die natürliche Schönheit betont.
Ein Artikel von Gabriella Mühlbauer

Um im Sommer strahlend schön zu bleiben, ist Pflege und Schutz wichtig. Das betrifft vor allem den Sonnenschutz, denn die Eigenschutzzeit der Haut beträgt nur zwischen 5 und 30 Minuten. Wird länger in der Sonne geschmort, dann droht ein gehöriger Sonnenbrand. Dieser ist nicht nur im Moment unangenehm, er kann auch längerfristig die Haut schädigen. So weiß man heute, dass die lichtbedingte Hautalterung und dadurch die Falten und Pigmentstörungen Folgen von jahrelangem Einwirken von UVA-Strahlen sind. Aber auch Störungen des Abwehrsystems der Haut können auftreten und sich etwa in Sonnenallergien zeigen. Und last but not least gilt ein Übermaß an Sonneneinstrahlung als Risikofaktor für Hautkrebs.

Foto: Maksym Yemelyanov - fotolia.com

Foto: Maksym Yemelyanov – fotolia.com

Da kann vorgebeugt werden. Und zwar mit modernen Sonnenschutzprodukten. Sie weisen zumeist einen hohen Lichtschutzfaktor auf und bieten – sowohl im UVA- als auch im UVB-Bereich – sicheren Schutz. Zudem sollten keine Inhaltsstoffe verwendet werden, die zu Unverträglichkeitsreaktionen führen können. Also vorher unbedingt ausprobieren. Etwa am inneren Handgelenk. Dort ist die Haut besonders sensibel.
Aber Vorsicht – ein langer und bedenkenloser Aufenthalt sollte trotzdem vermieden werden, denn Regeln gibt es allemal. So ist etwa die gefährlichste Zeit zwischen 11 und 14 Uhr. Während dieser Zeit die Sonne meiden und sich besser im Schatten aufhalten. Schützende Textilien sind ebenfalls wichtig. Genauso wie Nachcremen, um einen sicheren Schutz zu garantieren, da sich manche Sub-stanzen unter Einwirkung von Sonnenstrahlen zersetzen. Trotzdem – Nachcremen verlängert nicht die erlaubte Zeit, die errechnet wurde.

Fotos: blackday - fotolia.com

Fotos: blackday – fotolia.com

Vorbereitung auf den Urlaub
Die richtige Vorbereitung ist das A und O, um im Sommer strahlend schön zu bleiben. Bevor der Urlaub losgeht, kann man sich schon mal in Stimmung bringen, indem man sich sorgfältig vorbereitet und der Haut eine Extra-Portion Pflege genehmigt. So ist etwa Verwöhnung mit einem pflegenden Schaumbad angesagt – vielleicht mit einem Badezusatz mit Meeresduft, der in Urlaubsstimmung versetzt. Um nicht ganz bleich in den ersten Urlaubstagen zu wirken, empfiehlt es sich, eine Bodylotion mit Selbstbräuner aufzutragen. Die neuen Produkte garantieren eine gleichmäßige Farbe und riechen auch angenehm. Und zum Haare waschen am besten ein Shampoo verwenden, das feuchtigkeitsspendend und pflegend ist und zusätzlich einen UV-Schutz enthält. Da die Haare durch die Sonne strapaziert werden, ist eine pflegende Kur die beste Vorbereitung.

Fotos: sharlottau - fotolia.com

Fotos: sharlottau – fotolia.com

Während des Urlaubs
Am Urlaubsort angekommen, nicht auf den Sonnenschutz vergessen. Gut eignet sich für das Gesicht eine Creme mit LSF 25. Sehr angenehm und leicht aufzutragen sind Produkte zum Sprühen oder als leichtes Gel. Für die Haare gibt es pflegende Sprays mit UV-Schutz. Ein Must-have für den Strand ist ein breitkrempiger Strohhut, der nicht nur gut aussieht, sondern das Haar auch hervorragend schützt. Nach dem Strandbesuch das Haar gut mit Wasser ausspülen und einfach an der Luft trocknen lassen. So wird es am wenigsten strapaziert. Derzeit sind die so genannten Beach Waves angesagt. Hier kann mit einem Meersalz-Spray nachgeholfen werden. Bei langem Haar einfach lockere Zöpfe flechten.

Nach dem Sonnenbad
Die After-Sun-Pflege ist genauso wichtig wie der eigentliche Sonnenschutz. Aloe Vera ist eine Wohltat für die Haut nach einem langen Strandtag, wirkt entzündungshemmend und feuchtigkeitsspendend und ist in Kombination mit Panthenol und Menthol meist Bestandteil pflegender Aprés-Sun-Produkte. Am besten mit einem After-Sun-Duschgel starten. Danach eine Bodylotion auf-tragen und das Gesicht mit einer Maske verwöhnen.

Perfekt aussehen
Um nach einem ausgiebigen Sonnenbad gut auszusehen, bedarf es nicht viel. Denn im Sommer ist weniger besser als mehr. Statt Make-up einen Bronzing Puder oder eine BB-Creme verwenden. Auf stark deckenden Lippenstift kann ganz verzichtet werden. Viel besser sieht ein Lipgloss in Braun- oder Nude-Tönen zu gebräunter Haut aus. Die Augen benötigen nun nur noch eine wasserfeste Mascara und fertig ist das Sommer Make-up. Für die abendliche Strandbar kann dieses Basic Make-up mit Lippenstift, Kajal und Lidschatten erweitert werden.

Alle Beiträge aus Mode & Schönheit


Facebook Icon