Adabei-Reportagen

Lesezeit: 10 Minuten

Golfen für den guten Zweck

Fotos: Golfclub Anthal Waginger See

Über 50.000 Euro kamen an Spenden zusammen, als der Golfclub Anthal Waginger See zum „1. Max Aicher Charity Golf Turnier“ rief.

Strahlender Sonnenschein, strahlende Golfer, Sportler, Gäste und Gewinner: Beim „1. Max Aicher Charity Golf Turnier“ in Anthal/Friedolfing herrschte beste Stimmung, als die zahlreichen Teilnehmer ihr Golf-Können unter Beweis stellten. Unter ihnen wurde der eine oder andere bekannte Wintersportler gesichtet wie Magdalena Neuner, Felix Neureuther, Pepi Ferstl, Markus Eisenbichler, DVS-Trainer Wolfgang Meier und das Rodler-Team Tobias Wendl und Tobias Arlt.
Zu einem besonders schönen Ereignis wurde das Golfturnier unter anderem auch durch die Teilnahme körperlich beeinträchtigter Golfsportler – darunter Christian Nachtwey, Präsident des Behinderten Golf Clubs Deutschland – die klar zeigten, dass ein Handicap beim Golfen in keinster Weise stört.
Mit Hilfe der Teilnehmer, der Sponsoren und spendenfreudigen Besucher und durch die Erlöse der grandiosen Tombola konnten am Ende über 50.000 Euro an Spenden übergeben werden – an Familien, die das Schicksal hart getroffen hat und die es mit dieser Unterstützung in Zukunft ein wenig leichter haben sollen.

Anzeige